Bestattungshaus Maik Fahrentholz
Bahnhofstr. 58
Bergen auf Rügen
Mehr Informationen
Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur wurde am 24.10.1986 in Baden-Baden gegründet und zwar von Persönlichkeiten, die von der Notwendigkeit überzeugt sind, dass die traditionellen Kulturwerte im Friedhofs- und Bestattungswesen erhalten und gefördert werden müssen. "Ein Volk wird so beurteilt, wie es seine Toten bestattet." (Perikles 430 v. Chr.) Seine heutige Satzung erhielt das Kuratorium anlässlich der Mitglieder- und Delegiertenversammlung am 30.04.1988 in Berlin. Als Zielsetzung bestimmt §2 der Satzung: "Zweck des Vereins ist die Erforschung, Wahrung, Pflege und Förderung der deutschen Bestattungskultur wie auch der Bestattungsvorsorge, Hilfe bei der Trauerbewältigung sowie die Förderung der Wissenschaft und Forschung auf diesem Gebiet. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Aufklärung, Beratung und Unterstützung der Bevölkerung in Bestattungs- und Friedhofsfragen, bei der Verwirklichung einer sicheren Bestattungsvorsorge für jedermann und durch die Erbringung aller hierzu geeigneten Dienste und Leistungen sowie durch die Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben." In Befolgung dieses Satzungszwecks wendet sich das Kuratorium an die Öffentlichkeit und plädiert für den Abschluss von Bestattungskosten - Vorsorgeverträgen. Derartige Verträge bieten den Vorteil, dass sie die eigenen Vorstellungen über die dereinstige Bestattung absichern. Außerdem werden dadurch die Angehörigen und damit die späteren Hinterblieben in einer Situation entlastet, bei der sie auf Grund des Sterbefalls naturgemäß unter erheblichem psychischen Druck stehen. Über den Abschluss einer Gruppenversicherung ermöglicht das Kuratorium jedermann, Bestattungskosten-Vorsorgeverträge finanziell abzusichern und zwar ohne Gesundheitsfragen, ohne bürokratischen Aufwand
Kommunales Bestattungswesen
Zwickauer Str. 115
Reichenbach
Mehr Informationen